lil-dreamer
 



lil-dreamer
  Startseite
  Anime! (Watch this!)
  Bilder
  G|C '06 - Bilder
  DooDLeZ
  Filme
  Gedichte
  Fragebogen
  Bücher
  Mein Manga
  GIGA Games
  Millencolin
  Movies
  Musik
  Story
  Sverige
  Tony Hawk
  We all LOVE RETROS!!
  Zeichnungen
  Gästebuch

 
Freunde
    nayan
    - mehr Freunde



http://myblog.de/lil-dreamer

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
GIGA Games

Was könnte man über GIGA Games schreiben? Der Name sagt es eigentlich schon, es hat was mit Spielen zu tun - Videospielen.
GIGA Games ist eine eigenständige TV-Sendung die seit dem 31.November 2000 das erste mal im deutschen Kabelfernsehen, auf dem Sender NBC, ausgestrahlt wurde. Über die Jahre hinweg hat sich dort sehr vieles getan.

GIGA Games gliedert sich in mehrere Teilbereiche ein. Das wären der MAXX-Bereich (ehemaliger Help-Bereich), Konsolen-Bereich, PC-Bereich, Challenge-Bereich (gibt’s nicht mehr), Free and Fun-Bereich (gibt’s auch nicht mehr), eSports-Bereich (heute eigenständige Sendung) und Host-Bereich (neues Element, welches mehr Abwechslung bringen soll).

Die Moderatoren, auch genannt Netzreporter, wechselten ständig. Alte gingen und neue kamen. Das ist heute auch noch so. So war die damalige Besetzung folgende:
Help-Bereich: Jörg Ernst und Roman (???)
Konsolen-Bereich: Carsten Konze und Michael Neudert
PC-Bereich: Etienne Gardé und Hannes Appell
Challenge-Bereich: Ewa
Free and Fun-Bereich: Thomas Schanze

Roman verlies sehr früh die Sendung, schon nach nur einem halben Jahr ungefähr. An seiner Stelle saß dann Simon Krätschmer neben Kollegen Jörg Ernst.
Auch danach änderte sich viel. Weitere Netzis kamen und gingen. Auch das Studio wurde umgeändert. Ein neues Design musste her. Und dann sah es irgendwann wie folgt aus:
MAXX-Bereich: Marc Möhrlin und Patrick Pabst
Konsolen-Bereich: Michael Neudert und Simon Krätschmer
PC-Bereich: Etienne Gardé und Felix Rick
Free und Fun-Bereich: Alexandra Polzin

Noch im Jahr 2003, so Ende Oktober / Anfang November, entwickelte sich ein neuer Bereich. Die Geburt von eSports. Und im darauf folgendem Jahr kamen neue Netzis dazu, da es eine mangelnde Unterbesetzung in der New Media Arena, die am Düsseldorfer Medienhafen sich befindet, herrschte.
So sah es dann Mitte 2004 im Games-Container, liebevoll genannt, aus:
MAXX-Bereich: Nils Bomhoff und Patrick Pabst
Konsolen-Bereich: Michael Neudert und Simon Krätschmer
PC-Bereich: Ade Adebowale und Felix Rick
eSports-Bereich: Daniel (Budi) Budimann und Etienne Gardé
Free und Fun-Bereich: Alexandra Polzin

Doch plötzlich löste sich der Free and Fun-Bereich auf. Alexandra ging, indem sie zu Tele5 wechselte, um dort weiter BigBrother Nachtfalke zu moderieren.

Mit dem 1.November 2004 kam schon wieder eine Veränderung. Der allbeliebte Teufelskreis löste sich auf. Vielmehr war es jetzt nur noch eine Teufelsecke. eSports wurde zu einer Eigenständigen Sendung umgeändert. Bei Games richtete sich ein Host-Platz ein, der aber nur selten genutzt wurde. Außerdem wurde GIGA Games eingeteilt in das ‘normale’ Games und die GIGA Games Night. Dort wurden dann hauptsächlich Spiele ab 18 gezeigt. Auch der Sendebereich änderte sich ab. So kam GIGA Games zwar immer noch von 22:00 - 00:00 Uhr, aber statt von Montag bis Freitag lief es dann von Mittwoch bis Sonntag. Montag und Dienstag kam zu dieser Zeit dann GIGA eSports.

Anfang 2005 änderte sich erneut der Netzi-Platz innerhalb von Games. Und so schaute das ganze dann aus:
MAXX-Bereich: Ade Adebowale und Patrick Pabst
Konsolen-Bereich: Michael Neudert und Simon Krätschmer
PC-Bereich: Felix Rick und Nils Bomhoff
Alles andere bleibte vorerst wie es war - vorerst!

Am 17.Juli verließ Patrick plötzlich Games. Zu dem Zeitpunkt wusste aber kaum einer warum.
Schon Ende Juli 2005 wurde das Studio wieder etwas umgeändert. Zu der Zeit der Umbauten, tourte die Sendung quer durch Deutschland, was sich in dem Zeitraum vom 20.Juli bis 31. Juli vorerst ‘GIGA Games Road Show’ nannte. Mit Start der Road Show war Simon offiziell kein Konsolero mehr, sondern nur noch Host. Da war dann auch ein neuer Netzi bekannt gegeben, Viola Tensil, die nun an der Seite von Michael im Konsolen-Bereich sitzen würde.
20.07. - Köln
21.07. - Bremen
22.07. - Hamburg
23.07. - Berlin
24.07. - Leipzig
27.07. - Dresden
28.07. - München
29.07. - Stuttgart
30.07. - Mainz
31.07. - Oberhausen

Doch nach der Road Show sah man nicht lange das neue Studio, denn schon im August hieß es “Auf nach Leipzig” zu der wohl größten Spielemesse, der ‘Games Convention’. (18.08. - 21.08.2005)
Dort sah man dann auch ein altbekanntes Gesicht wieder. Patrick Pabst. Er machte Promotion an einem Hardware-Stand für 4Players / Logitech. Weit entfernt jedoch von der GIGA Games Bühne, die in einer ganz anderen Halle war.
Auch danach war nicht viel mit dem neuen Studio. Schon Anfang September waren sie in Berlin zur ----------.
Dort, wie auch schon zur Road Show und zur Games Convention vertickten die Massenweise an Satellitenschüsseln. Denn zu diesem Zeitpunkt wusste man schon - GIGA Games verabschiedet sich vom deutschen Kabelfernsehen, da es NBC so nicht mehr geben sollte. An dieser Stelle vom Sendeplatz sollte dann “Das Vierte” ausgestrahlt werden.
Und am 28.September war dann der letzte Tag im Kabelfernsehen. Auf der Seite von GIGA Games wurden zum Billig-Preis Satellitenschüsseln verkauft. Doch die Community, die das Forum füllten, waren alles andere als Happy darüber, das GIGA Games nun via Astra Digital ausgestrahlt werden sollte.

Ab 19. Oktober sah man dann ein frisches Gesicht im MAXX-Bereich, direkt neben dem vereinsamten Ade. Der junge Neuling hört auf den Namen Tim Feldner, und laut der Community sah er aus wie Schauspieler Keanu Reeves. Also nannte man ihn plötzlich aus Spaß zu Neo um und Ade war nun vielmehr, auch wenn er es vielleicht nicht wollte, Morpheus. Aus dem MAXX-Bereich wurde spaßmäßig der Matrix-Bereich.

Zur Geburtstagsfolge von GIGA Games, am 31.November 2005, sollte ein altes Gesicht sich wieder in den Hallen der New Media Arena verirrt haben. Zu Gast der fünf Jahre alten Sendung kam Patrick Pabst und brachte, vielmehr versuchte, eine große Geburtstagstorte durch die “fiese” Schwingtür zu tragen. Was, als hätte man es schon erahnen können, nicht gerade einfach war und Patrick “Tollpatsch” Pabst sie fallen lies.

Der Dezember 2005 sollte nicht viel besser laufen. Nachdem GIGA TV entstand im Digitalem Fernsehen und die Zuschauer schrumpften, verließen auch weitere Netzis GIGA Games. Als erster musste der überall beliebte Michael Neudert das Feld räumen. Der 7.Dezember scheint für viele wohl ein trauriger Tag geworden zu sein. So viel man weiß, hieß es, das Michael aber nicht freiwillig ging.
Auch der 21.Dezember ist ein Datum der Verabschiedung. Ade Adebowale räumte das Feld, aus welchem Grund auch immer er gegangen ist. Zwei Tage später verlies auch Casi (bekannt aus der Redaktion (?)) die “Sendung”. Der Mann, der immer die Newsletter mit den abendlichen Themen schrieb.

Nach Weihnachten oder auch erst nach Silvester, ich weiß das nicht so genau, begann dann der große Umzug von Düsseldorf nach Köln. Das Gebäude schaut aus wie eine Schule oder ein Arbeitsamt, aber nicht nach einem annehmbaren Games-Studio. Seit Ende Januar 2006 sendet GIGA Games nun aus dem neuen Studio, die Sendeplätze sind auch alle irgendwie anders, nur ich weiß nicht in wie fern anders, es ist halt so.

Und auch jetzt herrscht der große Schock und wohl Trauerzustand der ganzen Games-Fans. An seinem Geburtstag, den 28.Februar 2006, wird Simon Krätschmer das letzte mal sein Gesicht der Gameskamera zeigen und dann wohl für immer GIGA Games den Rücken kehren.

Und was noch kommen wird, das steht alles im Games-Himmel. Man wird sich überraschen lassen müssen.
Doch wie hieß es immer so schön?

THE FUTURE IS YOU!

-> Falls irgendwas fehlen sollte oder nicht richtig ist, dann tut es mir Leid, ich bin auch nur ein Mensch und ich kann auch nicht alles wissen. Wenn was nicht ganz stimmt etc. dann schickt mir eine Mail und ich ändere es dann ab! ;-)



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung